Mehr Ressourcen
für dein Marketing.

SEA (Search Engine Advertising) und SEO (Search Engine Optimization) 

NDA-Warum Ads und kein SEO

Die Kunden finden dein Unternehmen bei Google nicht auf den begehrten oberen Plätzen? Du hoffst, dass sie nicht zuvor beim Mitbewerber hängen bleiben, welcher bei Google höher platziert ist? Du findest dich in dem Irrgarten von Werbeanzeigen und SEO nicht zurecht? Ein leidiges Thema, mit welchem sich Unternehmer ungern auseinandersetzen, betrifft Marketing mittels SEO oder Werbeanzeigen und dennoch weiß ein jeder heutzutage wie wichtig die Auffindbarkeit bei Suchmaschinen ist. 

Unsere Experten erklären die Vor- und Nachteile von SEO und Werbeanzeigen damit auch du zukünftig weißt auf welche Maßnahme du setzen kannst. 

Was meinen denn alle mit SEO?  

SEO ist eine digitale Marketing-Strategie, die die Sichtbarkeit einer Website in Suchmaschinenergebnissen verbessert. Durch Optimierung von Inhalten, Struktur, Meta-Daten und externen Faktoren wie Backlinks und Social-Media-Aktivitäten wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass die Website bei relevanten Suchanfragen oben in den Suchergebnissen erscheint. Ziel ist es, Traffic auf die Website zu bringen und die Conversion-Rate zu verbessern, indem Besucher in Kunden oder Abonnenten umgewandelt werden. SEO erfordert kontinuierliche Anpassungen und Überwachung der Konkurrenz und Marktveränderungen, aber es kann langfristigen Erfolg bringen. 

Was sind Werbeanzeigen? 

Werbeanzeigen oder kurz “Ads” genannt sind eine Strategie im digitalen Marketing, bei der bezahlte Anzeigen verwendet werden, um ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine Marke zu bewerben. Ads können in verschiedenen Formaten wie Textanzeigen, Display-Anzeigen, Video-Anzeigen oder Social-Media-Anzeigen erscheinen. 

Der Zweck von Werbeanzeigen ist es, Traffic auf deine Website zu bringen, indem gezielte Werbung an eine spezifische Zielgruppe ausgerichtet wird. Durch die Platzierung von Anzeigen auf Websites, Suchmaschinen, sozialen Netzwerken und anderen digitalen Plattformen können Unternehmen eine größere Reichweite erzielen und die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf sich ziehen. 

Doch wo liegen die Vorteile von SEO und Werbeanzeigen?  

Vorteile von SEO: 

  1. Langfristige Wirkung: SEO ist darauf ausgerichtet, die Sichtbarkeit deiner Website in den Suchmaschinenergebnissen organisch zu erhöhen. Dies kann langfristigen Traffic und höhere Rankings auf der Suchergebnisseite bringen, auch wenn keine Werbeanzeigen mehr geschaltet werden. 
  1. Kosteneffektivität: SEO kann kosteneffektiver sein als andere Marketingkanäle, da es oftmals von internen Ressourcen oder dem Websitebetreuer abgedeckt wird. Professionelle SEO-Dienstleistungen, welche in Anspruch genommen werden, lassen sich SEO jedoch ebenso gut bezahlen, wodurch der Faktor der Kosteneffektivität wieder wegfällt, auch wenn hier langfristig gedacht werden muss. 
  1. Erhöhte Glaubwürdigkeit: Wir hören immer wieder, dass SEO dazu beitragen kann, das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit einer Website bei den Nutzern zu erhöhen, da sie davon ausgehen, dass die Suchmaschine diese als relevant und glaubwürdig eingestuft hat. Dies stimmt nur zu einem kleinen Teil da auch bei Werbeanzeigen mehrere Parameter von Google geprüft werden. 

Nachteile von SEO: 

  1. Langsamere Ergebnisse: SEO benötigt Zeit, um Ergebnisse zu erzielen, da es Zeit braucht, bis Suchmaschinen die Website indexieren und bewerten. Zeit, in welcher Werbeanzeigen mehrfach sehr gute Ergebnisse erzielen können. 
  1. Konkurrenz: SEO ist eine stark umkämpfte Disziplin, so dass es schwieriger ist, sich in den Suchergebnissen zu behaupten, wenn viele Mitbewerber in deiner Branche sind. 
  1. Technische Kenntnisse erforderlich: SEO erfordert technisches Wissen, um deine Website zu optimieren und sicherzustellen, dass sie den Anforderungen der Suchmaschinen entspricht. 
  1. Änderungen von Suchmaschinen-Algorithmen: Suchmaschinen ändern ständig ihre Algorithmen, was bedeutet, dass SEO-Strategien regelmäßig angepasst werden müssen, um erfolgreich zu bleiben. 

Insgesamt kann SEO dazu beitragen, langfristig Traffic zu generieren, gezielt auf Zielgruppen abzuzielen und die Nutzererfahrung zu verbessern. SEO erfordert jedoch eine kontinuierliche Optimierung und Anpassung an die sich ändernden Ranking-Algorithmen der Suchmaschinen, was Zeit und Ressourcen erfordern kann. 

Vorteile von Werbeanzeigen: 

  1. Schnellere Ergebnisse: Werbeanzeigen können schnell implementiert werden und liefern sofort Ergebnisse, während SEO einen längeren Zeitraum benötigt, um die Sichtbarkeit deiner Website in den Suchmaschinen zu erhöhen. 
  1. Kontrolle über die Zielgruppe: Vielen kennen das Problem, dass die Werbeanzeige zwar perfekt ist, jedoch nicht die Zielgruppe erreicht. Mit Werbeanzeigen kann die Zielgruppe genau definiert und die Anzeigen gezielt auf diese Gruppe ausgerichtet werden, während SEO darauf abzielt, organischen Traffic zu generieren, ohne direkt auf eine spezifische Zielgruppe ausgerichtet zu sein. 
  1. Flexibilität: Mit Werbeanzeigen können Änderungen an der Anzeige schnell vorgenommen werden, z.B. Änderungen an Text, Bildern oder dem Budget, während SEO spezifische Änderungen auf der Website erfordert, was wiederrum ein langwieriger Prozess sein kann. 
  1. Messbare Ergebnisse: Bezahlte Werbeanzeigen können leicht nachverfolgt werden, um zu messen, wie effektiv sie sind, während die Messung von SEO-Ergebnissen schwieriger sein kann. 

Nachteile von Werbeanzeigen: 

  1. Kosten: Werbeanzeigen erfordern ein Budget, da sie auf bezahlten Werbekampagnen basieren. Dies kann besonders für kleinere Unternehmen oder Start-ups eine Herausforderung darstellen. 
     
    Übrigens: in unserer Smart Academy zeigen wir dir, wie du selbständig Werbekampagnen und Anzeigen erstellst und an deine Zielgruppe ausspielst. 
     
  1. Abhängigkeit von Plattformen: Werbeanzeigen sind abhängig von Plattformen wie Google Ads oder Facebook Ads, was bedeutet, dass Änderungen an den Richtlinien der Plattform oder am Algorithmus die Performance der Anzeigen beeinträchtigen könnten. 

Als Unternehmer, der auf schnelle Ergebnisse setzt, welche messbar und beliebig austauschbar sind, liegst du mit dem Schalten von Werbeanzeigen definitiv richtig.  

Da du nun die Vor- und Nachteile beider Strategien kennst haben wir noch eine Übersicht vorbereitet, WANN du mit WELCHER Strategie aufwarten solltest: 


Werbeanzeigen lohnen sich, wenn: 

  • Du schnelle Ergebnisse benötigst: Wenn du schnell Ergebnisse erzielen möchtest, wie beispielsweise einen kurzfristigen Produktlaunch oder eine Verkaufsaktion, können Werbeanzeigen eine gute Option sein. 
  • Du genug Budget hast: Wenn du über ausreichend Budget verfügst, um Werbeanzeigen zu schalten, kannst du damit schnell Traffic und Conversions generieren. Mehr Traffic – mehr potenzielle Kunden – mehr Verkauf.  
  • Dein Wettbewerb sehr hoch ist: Wenn der Wettbewerb in deiner Branche sehr hoch ist, ist es schwierig organisch in den Suchergebnissen zu erscheinen. Hier ist es gut auf Werbeanzeigen zu setzen, um die Konkurrenz zu überholen. 

SEO lohnt sich, wenn: 

  • Eine langfristige Wirkung erzielt werden soll: Wenn du langfristig Traffic generieren und eine höhere Sichtbarkeit auf den Suchergebnisseiten erreichen möchtest, kann es sich lohnen, in SEO zu investieren. 
  • Glaubwürdigkeit und Vertrauen aufgebaut werden sollen: SEO kann dazu beitragen, das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit einer Website zu erhöhen, indem es auf eine optimierte Website-Struktur, qualitativ hochwertigen Inhalt und eine benutzerfreundliche Navigation abzielt. 

In jedem Fall ist es wichtig, eine an dein Unternehmen angepasste Strategie deiner Kommunikations- und Werbemittel zu entwickeln, um die beste Entscheidung für dich und dein Vorhaben treffen zu können. 

Du möchtest wissen wie? Buche ein Erstgespräch und wir finden es gemeinsam heraus. 

Gender Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform beinhaltet also keine Wertung, sondern hat lediglich redaktionelle Gründe.

Im Beratungsgespräch sagen wir dir konkret was auf dich zukommt und welche Maßnahmen du setzen solltest. Du erfährst persönlich wie wir dich in deiner Situation unterstützen können.

Alternativ kannst du auch einfach eine kostenlose Strategieanalyse anfragen, in der wir dir ein kurzes Video mit Interpretation produzieren.